Pfarreiengemeinschaft pilgert nach Barweiler

Wallfahrt zur Gottesmutter
Etwa 50 Pilger gingen mit Pastor Alois Dreser, Diakon Wolfgang Dröschel und Gemeindereferentin Monika Lellmann zu Fuß von Nachtsheim bzw. Nürburg bis nach Barweiler. Am Rastplatz vor Barweiler traf man sich dann mit den Fahnendelegationen der Vereine und den Pilgern, die mit dem Auto angereist waren.
Von dort zogen sie in feierlicher Prozession zur Pilgerkirche, wo sie Pfarrer Heinrich Ant aus Barweiler begrüßte. Pfarrer Ant betonte, dass es schon etwas besonderes sei, wenn in einer Zeit, wo das Engagement und die Beteiligung an Wallfahrten zurückgehe, eine solch große Gruppe von 200 Pilgern zum ersten Male in der Wallfahrtskirche erschienen sei.
Anschließend wurde ein festliches Hochamt von Pfarrer Dreser zelebriert. Der Projektchor der Pfarreiengemeinschaft unter der Leitung von Kai Höhmann gestaltete den Gottesdienst. Pfarrer Dreser ging in seiner Predigt darauf ein, dass er schon als Kind mit seiner Familie nach Barweiler gepilgert sei. Heute gehe sei er mit seiner Pfarrfamilie dorthin gekommen.
Am Ende des Gottesdienstes las Pastor Dreser ein Gelöbnis zur jährlichen Teilnahme an der Wallfahrt vor. Darin werden die fünf Pfarreien Bermel-Kalenborn, Boos, Monreal, Nachtsheim und Weiler dem besonderen Schutz der Gottesmutter empfohlen. Dies Versprechen wurde vom Pastoralteam und den Vertretern der einzelnen Pfarreien unterzeichnet.