Pfarrfest in Nachtsheim

Pfarrfest der Pfarrei St. Stephanus Nachtsheim

Beginnend mit einem Festgottesdienst und der musikalischen Mitwirkung des Kirchenchors Cäcilia Nachtsheim feierte man Gottesdienst, in dem einige Kinder der Pfarrei ein kleines Anspiel über die Wichtigkeit von Ackerbau und Wetter vorspielten. Zum Fest Maria Himmelfahrt wurden die tags zuvor gebundenen Krautwische im Gottesdienst von Pastor Dreser gesegnet und anschließend traf man sich im Pfarrgarten und im Schatten des Pfarrhauses an einer langen Kaffeetafel, um sich bei Getränken selbst gebackenem Kuchen zu erfreuen. Das schmucke Pfarrhaus feiert zudem in diesem Jahr seinen 170. Geburtstag.

Ein Waldpädagoge mit einem großen Angebot an verschiedenen schönen Holzstücken werkelte mit Kindern und Eltern unterschiedliche Schlupfmöglichkeiten für Insekten und Bienen. Das Münker Musik-Trio „Die Troubadours“ unterhielt die Besucher des Pfarrfestes mit schwungvoller Musik. Die Messdienergruppe bot an ihrem Stand selbst gebackene „Nachtsheimer Pflastersteine“, Cocktails und ein Bastelangebot für marmorierte Blumenstecker.

Ein Pfarrfest ist nicht nur eine Möglichkeit der Begegnung, sondern auch eine Art „Dankeschön-Fest“ der Kirche an seine Gläubigen. Die Pfarrgemeinderat und Verwaltungsrat Nachtsheim bemüht sich durch seinen Einsatz beim Pfarrfest für die Bewahrung der Schöpfung. Beispielhaft werden seit Jahren Projekte für Kinder angeboten, um diese für Nachhaltigkeit und gute Lebensbedingungen von aller Art Insekten zu sensibilisieren. Mit Produkten aus der Region und ohne viel Aufwand wird aus umweltfreundlichen Aspekten bewirtet, also: wir verzichten auf Plastikgeschirr.

Es war ein schöner Tag! Ein Dankeschön an alle, die gekommen sind und mit uns gefeiert haben.

Quelle: Helga Wendel