Königsschießen in Luxem

Markus Zischke erringt erstmals Königswürde in Luxem

-st- Luxem

Es waren wieder spannende Schießwettkämpfe beim diesjährigen Königsschießen der Luxemer Sebastianus-Schützen auf der Schießanlage „In der Haardt“.
Um 18.27 Uhr konnte Schützenbruder Markus Zischke mit dem 93. und einem wahrhaft königlichen Schuss den Rumpf von der Stange holen und wurde unter dem Jubel der zahlreich anwesenden Schützen und Gästen erstmals Schützenkönig . Er freut sich jetzt schon auf ein schönes Schützenjahr zur Repräsentation der Bruderschaft mit seiner Königin Sylvia bei den kommenden Festen der befreundeten Bruder-schaften;besonders beim diesjährigen Bezirks-
bundesfest der eigenen Bruderschaft n Luxem im August .
Auf der Scheibe konnte sich Sylvia Gruchot mit 29 Ringen nach Stechen durchsetzen und wurde damit zur ersten Scheibenkönigin in der Geschi-chte der Bruderschaft seit 1938.
Zuvor waren bei den Jung- und Schülerschützen schon alle Entscheidungen gefallen.
Annabell Gruchot konnte ihren Titel aus dem letzten Jahr als Schülerprinzessin verteidigen und zusätzlich auch noch mit 29 Ringen nach Stechen den Titel der Schülerscheibenprinzessin erringen.
Lena Thelen wurde mit 30 Ringen neue Jungschützenprinzessin.
Jakob Thelen wurde neuer Jungschützenprinz.
Er konnte auch mit 29 Ringen den erstmals ausgeschossenen „Josef Engels -Gedächtnis-
pokal „ erringen.
Für die musikalische Umrahmung des Tages und der Proklamation als Höhepunkt sorgte traditionell die Schützenkapelle Luxem unter Leitung des neuen Dirigenten Helmut Zimmer.

 

 

 

 

 

 

Foto: Nr. 2557
Matthias Steffens -st-
(v.l.n.r.)
Die neuen Majestäten in Luxem
v.l.n.r. Fahnenträger Frederic Prigge, Königspaar Markus Zischke und Königin Syvia(Scheibenköni-
gin) , Annuell Gruchot, Lena Thelen, Jakob Thelen und Brudermeister Franz Gundert