Pfingstnovene 2019: „Herzensbildung“

Als Pfingstnovene wird das Neuntage-Gebet zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten bezeichnet –  eine Zeit, in der wir uns auf die Herabkunft des Heiligen Geistes vorbereiten. Dazu gibt Renovabis jährlich ein Gebetsheft, die „Pfingstnovene“ heraus, das es ermöglicht, sich in dieser Zeit auch mit dem Anliegen von Renovabis auseinander-zusetzen.

Das diesjährige Leitwort „Herzensbildung“ befasst sich damit, dass der Weg der Herzensbildung steil ist und es bedarf unserer Fähigkeit, uns selbst täglich bekehren zu lassen. „Bilde dein Herz“, – laden uns die Meister des geistlichen Lebens ein. Die diesjährige Novene hat sich genau das zum Ziel gesetzt. Die Gebete und Meditationen der Pfingstnovene sollen eine Hilfe anbieten, diesen Weg zu gehen, „damit der Mensch Gottes gerüstet ist, ausgerüstet zu jedem guten Werk“ (2 Tim 3,17). So beten wir miteinander und füreinander!

Die Gottesdienste zur Pfingstnovene werden in den Pfarrkirchen und in einigen Filialkirchen durchgeführt und sind – soweit möglich – in die Messfeiern in diesen Tagen integriert.

Die Pfingstnovene beginnt mit der heiligen Messe an Christi Himmelfahrt (30.05.2019) um 10.30 Uhr in Weiler.

Die weiteren Termine sind:
Freitag, den 31.05. um 18:30 Uhr in Luxem (Novenenandacht)
Samstag, den 01.06. um 18:30 Uhr in Nachtsheim (Heilige Messe)
Sonntag, den 02.06. um 09:00 Uhr in Bermel (Heilige Messe)
Montag, den 03.06. um 18:30 Uhr in Monreal (Novenenandacht)
Dienstag, den 04.06. um 18:30 Uhr in Boos (Novenenandacht)
Mittwoch, den 05.06. um 18:30 Uhr in Münk (Heilige Messe)
Donnerstag, den 06.06. um 18:30 Uhr in Lind (Heilige Messe)
Freitag, den 07.06. um 18:30 Uhr in Reudelsterz (Heilige Messe)