Ein Geschenk des Himmels

Turmkapelle erscheint in neuem Glanz

Für die Pfarrgemeinde St. Stephanus in Nachtsheim ist Maler- und Lackierermeister Christian Hoffmann ein Geschenk des Himmels. Ehrenamtlich hat der 22-jährige Handwerkermeister die kleine Turmkapelle der Pfarrkirche renoviert. Mit seiner “guten Tat” schlug Hoffmann gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen frischte er zur Freude der Nachtsheimer die in die Jahre gekommene Kapelle auf, zum anderen nutzte er die Erkenntnisse aus den Arbeiten in der Kapelle erfolgreich als Abschlussarbeit für seine Zusatzqualifikation “Restaurator im Maler- und Lackiererhandwerk”.

Bei dem Turm handelt es sich um die einzige Bausubstanz der Vorkirche aus dem Jahre 1875. Die Grundmauern einschließlich des Gewölbes blieben auch nach dem Abriss erhalten. 1968 wurde die heutige, spitz auslaufende pyramidenförmige Dachkonstruktion auf den alten Kirchturmstumpf aufgesetzt, um den Turm dem Gesamtbild der neu erbauten Kirche mit ihrer imposanten Dachform anzupassen. So wird die Kirche wegen seiner außergewöhnlichen Architektur auch “Zelt Gottes” genannt.
Künftig soll der kleine Raum mit dem Bildnis der schmerzhaften Muttergottes den Gläubigen für ein stilles Gebet abseits der großen Kirche dienen.