Pfarrfest in Nachtsheim

Am 1. Advent feierte die Pfarrei Nachtsheim ihr Pfarrfest in Form eines besinnlichen Nachmittages in die Nachtsheimer Gemeindehalle. Zu diesem Adventskaffee luden der Pfarrgemeinderat zusammen mit dem Verwaltungsrat und dem Förderverein die Bewohner aus Münk, Anschau, Ditscheid und Nachtsheim ein, die dieser Einladung zahlreich folgten. Vermißt wurde allerdings Pastor Michael Frevel, der wegen einer Erkrankung der Veranstaltung fern bleiben mußte.

Den Auftakt des Unterhaltungsprogrammes, durch das Rolf Lambrich mit einer launigen Moderation führte, traten zwei Tanzgruppen des SV Boos auf. Michaela Breuer-Hück studiert mit diesen Gruppen unter dem Motto „Just dance“ über das ganze Jahr verschiedene Choreographien ein. An diesem Nachmittag hatten die Mädchen wieder die Möglichkeit, ihre Tänze dem Publikum zu präsentieren.

Nachdem das Kuchenbuffet eröffnet wurde, traten 5 Mädchen auf die Bühne, die im letzten Jahr noch die 4. Klasse der Grundschule Boos besuchten. Schon dort hatten sie sich durch ihre Musikalität ausgezeichnet. An diesem Nachmittag trugen sie ein Weihnachtslied mit ihrer Blockflote vor.

Für den nächsten Beitrag wurde die Bühne zum Probenraum. Seit einigen Wochen laufen schon die Vorbereitungen zum diesjährigen Krippenspiel in Nachtsheim. Helga Wendel übt mit einer Gruppe Kinder Weihnachtslieder ein, die dort in der Messe gesungen werden sollen. So nutzten sie das Pfarrfest um eine Kostprobe ihres Können abzuliefern.

Für die besinnlichen Momente sorgte Frau Kirst aus Ditscheid mit ihren Gedanken zum Advent.

Den Abschluß des Programmes bildete der Kirchenchor unter der Leitung von Gerhard Schlich. Es wurden insgesamt 6 Lieder in zwei Blöcken vorgetragen. Dirigent Schlich band die Besucher in bester „Gotthilf Fischer“-Manier mit in den Gesang ein. Weiterhin nutzte er die Gelegenheit, um Nachwuchs für den Kirchenchor zu werben.

Am Abend konnten die Veranstalter auf einen gelungenen Nachmittag zurückblicken.